User-centered Design und Change Management

Henning Brau
User Interface Design GmbH
Truderingerstr. 330
81825 München
Henning.Brau@uid.com

Erfahrene Usability und UX Consultants und Manager sind geübt darin, für und mit ihren Kunden Designstrategien und -prozesse zu definieren. Mit deren Hilfe sollen Entwicklungsbereiche in Unternehmen selbständig attraktive und konsistent auf die Marke geführte Produkte mit hoher Usability und positiver UX herstellen können. Eine ausgefeilte Dokumentation wird erstellt und an den zufriedenen Kunden übergeben. Doch nach einer Weile stellt man fest, dass in neuen Produkte nur wenig die Vorgaben der Dokumentation umgesetzt wurden. In einer Rücksprache mit dem Kunden heißt es: „Das ließ sich nicht umsetzen, wir sind auf Widerstand gestoßen.“

Ist es also wahr, dass User-centered Design in Unternehmen nicht implementierbar ist? Oder ist vielleicht das Verständnis grundlegend falsch, ein Strategiepapier oder Styleguide sei ein abgeschlossenes, sinnvolles „Deliverable“?

So wenig, wie ein Corporate Design in einem Unternehmen schon allein dadurch umgesetzt wird, dass man auf einem Server Templates hinterlegt, kann auch keine Strategiedokumentation durch ihr bloßes Vorhandensein Entwicklungsprozesse verändern.

In dem Tutorial werden Ansätze für ein Change Management zur Implementierung von UCD-Prozessen und Designstrategien thematisiert. Gründe von unternehmensinternen Widerständen und begünstigende Faktoren für eine erfolgreiche Implementierung werden dargestellt und Best Practices sowie Kardinalfehler vorgestellt. Bezüge zum Qualitätsmanagement sowie ROI-Betrachtungen werden aufgezeigt.

Kommentare sind geschlossen.